Netzwerk

Im Netz­werk entwickelt der Mittelstand auf Augenhöhe gemeinsam mit dem Kunststoff-Zentrum neuartige Lösungen zur Qualitätssicherung im Kunststoffschweißen.

Unternehmen

IANUS Simulation

Als Spin-off der TU Dortmund bietet IANUS seit 2006 Simulationen von Strömungsprozessen in der Kunststoff-, Kautschuk-, Pharma- und Lebensmittelindustrie an. Möglich macht dies die eigens entwickelte Software Extrud3D, die schwierige Strömungen in komplexen Maschinen und Apparaten berechnet. Insbesondere Kunststoffverarbeitungsprozesse in Extrudern und Extrusionswerkzeugen können effizient und hochauflösend studiert werden. Weitere Anwendungen liegen bei Pumpsystemen, Rührern, Mischern, Wärmetauschern und Kühlköpern. Die Simulationen bilden damit eine hervorragende Grundlage für die Entwicklung neuer Prozesse und Maschinen. Die Kunden können die Simulationen sowohl als Dienstleistung als auch als individualisierte Softwarelösung nutzen. 

SUCO

Das Unternehmen SUCO wurde 1938 als Mechanikerwerkstatt gegründet und stieg mit der Entwicklung von Fliehkraftkupplungen und -bremsen in den Produktbereich Antriebstechnik ein. Heute bietet das Unternehmen zusätzlich neben Produkten für die Antriebstechnik über den weiteren Produktbereich Drucküberwachung mechanische und elektrische Druckschalter, Transmitter und Drucksensoren an. Die anerkannt gute Produktqualität wird mit CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren, automatisierten Montageautomaten, ausgefeilten Prüfsystemen und modernsten Messmitteln sichergestellt. Die ausgezeichneten Produkte, ein hohes Niveau im Kundenservice und das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis sichern dem Unternehmen SUCO eine gute Markposition in den dargestellten Produktbereichen. 

URBAN

Das Unternehmen URBAN wurde 1947 als Elektro-Installationsbetrieb gegründet. Nachdem 1967 der Durchbruch von PVC-Profilen auf dem Markt stattfand, begann das Unternehmen mit der Entwicklung von automatischen Schweißmaschinen für Kunststoff-Fensterprofile. Das Produktportfolio des Unternehmens reicht heute über sämtliche Maschinen entlang der gesamten Produktionskette zur Herstellung von PVC-Fensterprofilen. So werden neben Schweißmaschinen auch Verputzmaschinen sowie Maschinen für den Zuschnitt, Fräsen und Bohren, Schrauber und Beschlagsmontage entwickelt. URBAN zählt mittlerweile zu den Markt- und Technologieführern in der Kunststoff-Fensterbranche. Im Unternehmen werden sowohl Auftragsarbeiten in der Fensterproduktion angeboten als auch Maschinen direkt an Fensterhersteller weltweit vermarktet.

FRANK

Die FRANK GmbH gehört zu den führenden Systemanbietern im europäischen Kunststoffrohrmarkt. Seit der Firmengründung im Jahre 1965 produziert das Unternehmen als einer der ersten Anbieter in Deutschland hochwertige Rohrsysteme aus thermoplastischen Kunststoffen. Neben der seriellen Fertigung von Kunststoffrohren, ist das Unternehmen auch auf kundenspezifische Sonderlösungen spezialisiert. Durch die stetige Entwicklung neuer innovativer Rohrsysteme können Sonderlösungen anwendungsorientiert ermöglicht werden. 

Weber Ultrasonics

Die Weber Ultrasonics AG entwickelt, produziert und vermarktet seit 1998 Lösungen und Komponenten für die industrielle Nutzung der Ultraschalltechnologie. Ihr Geschäftsfeld konzentriert sich auf das Reinigen, Schweißen und Schneiden mit Ultraschall und schließt weitere spezielle Anwendungsformen ein. Weber Ultrasonics wurde im April 2020 als Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) bestätigt, sowie mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet. Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und wurde bereits mehrfach für eine vorbildliche Unternehmensführung ausgezeichnet. Das familiengeführte mittelständische Unternehmen mit Sitz in Karlsbad (Deutschland) beschäftigt weltweit über 160 Mitarbeiter. Zur Weber Ultrasonics AG gehören Tochterunternehmen in den USA und Asien sowie die Weber Entec GmbH & Co. KG mit Sitz in Waldbronn, die auf ultraschallbasierte Anlagentechnik für Biogas- und Kläranlagen spezialisiert ist.

Wegener International

Die WEGENER International GmbH wurde im Jahr 1957 gegründet und bietet Maschinen und Prüfgeräte zur Verarbeitung thermoplastischer Halbzeuge an. Das Produktportfolio umfasst Maschinen und Geräte für das Stumpf-, Extrusions-, Warmgas und Folienschweißen. Dabei entwickelt das Unternehmen kontinuierlich neue Maschinen, um seine Vorreiterstellung auf dem Markt zu erhalten. Eine hohe Expertise liegt in den Bereichen Automotive, Rohrleitungsbau, Behälterbau sowie Transport und Logistik und auch in der Schaumstoffverarbeitung vor. Im Bereich Automotive fertigt Wegener Formteilschweißmaschinen, sowie Extruder und Warmschweißgeräte. Durch zahlreiche Lösungen wie Biege- und Schweißgeräte für Rohre, sowie Stumpfschweißmaschinen für Inliner verfügt Wegener über eine hohe Expertise im Bereich des Rohrleitungsbaus.

Forschungseinrichtungen

Das Kunststoff-Zentrum (SKZ)

Mit seinem breiten Spektrum an Dienstleistungsaktivitäten und einem Fokus auf die kunststofferzeugende und kunststoffverarbeitende Industrie deckt das SKZ seit 60 Jahren die Anforderungen des Marktes bedarfsgerecht ab. Von der Forschung und Entwicklung über die Lehrgangs-, Seminar- und Tagungsveranstaltungen, die Produktqualitätssicherung sowie Zertifizierung von Managementsystemen stellt das SKZ seinen Kunden und Kooperationspartnern die Leistungen zur Verfügung, die aktuell am Markt notwendig sind, um einen Technologievorsprung in der Kunststoffbranche zu erhalten und auszubauen. Umspannt und getragen werden die verschiedenen SKZ-Gesellschaften durch ein Netzwerk von mehr als 400 Mitgliedsfirmen. Im Bereich Forschung und Technologietransfer liegen die traditionellen Schwerpunkte in der Materialentwicklung, den Verarbeitungsverfahren Extrudieren, Spritzgießen, additiver Fertigung und Fügen sowie den notwendigen Mess- und Prüftechnologien und entsprechenden Qualitätssicherungsverfahren. Hier arbeitet das SKZ als Entwicklungsdienstleister zusammen mit zahlreichen Unternehmen und betreibt vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung. Daraus resultiert eine hervorragende Verknüpfung zwischen der Grundlagenentwicklung und der industriellen Umsetzung, was unter anderem in der großen Anzahl an Forschungsprojekten deutlich wird, die meist gemeinsam bzw. mit Unterstützung der Industrie durchgeführt werden. Begleitet wird dies durch zielgerichteten Wissenstransfer auf Tagungen, Workshops und Netzwerk-Informationsveranstaltungen.

Netzwerkmanagement

Jöckel Innovation Consulting

Die Jöckel Innovation Consulting GmbH ist als Management­einrichtung für das Innovations­netz­werk OptiWeld aktiv in die Organisation und Gestaltung des Netz­werkes eingebunden. Mit inzwischen 25 Mitarbeitern arbeitet die Jöckel Innovation Consulting GmbH in inter­disziplinären Teams daran, Innovationen von der Idee bis zur Verwertung umzusetzen. Die zum Teil langjährigen Kunden kommen überwiegend aus dem Bereich der kleinen und mittel­ständischen Unternehmen und schätzen die umfassende Innovations­beratung, inklusive Innovations­förderung sowie die ver­schiedenen Dienst­leistungen aus dem Bereich des Innovations­managements. Dieses Konzept spiegelt sich in mehr als 1.000 realisierten Projekten mit über 400 Praxis­partnern sowie vierzehn betreuten Innovations­netz­werken wider. Unsere Prinzipien: Innovationen sind ein wertvolles und sensibles Gut. Umso wichtiger ist es, einen vertrauens­würdigen Partner an seiner Seite zu haben. Das Unternehmen Jöckel Innovation Consulting GmbH ist durch Werte geprägt, die in der täglichen Arbeit und bei der Zusammen­arbeit mit den Kunden engagiert gepflegt werden. Zuverlässig­keit und Ver­antwort­ung, nach­haltiger Nutzen für die Kunden, eine integre und loyale Partner­schaft – das zeichnet den Unter­nehmens­charakter aus, der Sie als Geschäfts­partner bei jedem Kontakt begleitet.